Entwicklungsberatung

Analyse

Als Steuerberater Ihres Vertrauens kennen wir Ihre betrieblichen, finanziellen und persönlichen Verhältnisse. Und wir kennen Sie als Person. Wir bieten Ihnen zu betriebswirtswirtschaftlichen Themen eine maßgeschneiderte und zuverlässige Entwicklungsberatung - so überlassen Sie Ihre Zukunft nicht dem Zufall.

In diesem Zusammenhang erstellen wir in der Entwicklungsberatung aus Ihrer laufenden Finanz- und Lohnbuchhaltung Kennzahlenanalysen und Kostenanalysen. Im Nachgang haben wir die Möglichkeit diese im Rahmen eines Branchenvergleichs mit vergleichbaren Unternehmen auszuwerten und entsprechend aufzubereiten. Außerdem kann aus dem hierdurch gewonnen Datenmaterial eine eventuelle Schwachstellenanalyse erstellt werden, welche die Problemfelder in Ihrem Unternehmen aufzeigt und etwaige Verbesserungsmöglichkeiten bereit hält. Des Weiteren haben wir die Möglichkeit im Rahmen unserer umfassenden Entwicklungsberatung für Sie Vermögensanalysen zur eigenen Information, jedoch auch bei der Suche nach Kapitalgebern oder für das Bankgespräch zu erstellen.

Planung und Strategie

Unsere individuell auf Ihre Bedürfnisse angepasste Entwicklungsberatung zielt nicht nur auf kurzfristige oder einmalige Ergebnisse, sondern auf dauerhafte Fortschritte ab. Besonders wichtig ist uns, unsere zielorientierte und kompetente Entwicklungsberatung durch fundiertes und stets aktualisiertes Wissen sowie moderne Programme zu gewährleisten.

Hierdurch haben wir die Möglichkeit Ihr Unternehmen durch stetige Planungen (sei es Bilanztechnisch, Steuerökonomisch oder Betriebswirtschaftlich) zu unterstützen. Durch Rechtsformoptimierung ist es uns möglich Ihre individuellen Zielsetzungen (Haftung, Beteiligung, Fremdkapital, Rating, Steuerersparnis) durchzusetzen. Das Ergebnis dieser Optimierung ist letztendlich die Umwandlung. Durch langjährige Erfahrung in diesem Sektor können wir für Sie jeglichen Fall des Umwandlungsgesetzes und Umwandlungssteuergesetzes (Einbringung, Abspaltung, Formwechsel, etc.) durchführen.

Finanzierung und Investition

Die Beratung bei Finanzierungs- und Investitionsplanungen, vor allem bei Betriebserweiterungen und Gründungen ist einer der wichtigsten, begleitenden Beratungsanlässe und wird von uns durch unsere persönliche und sehr individuelle Entwicklungsberatung hervorragend abgedeckt.

Im Rahmen der Ratingberatung ist es uns aufgrund modernster Software möglich nach Erstellung des Jahresabschlusses einen direkt auf Ihr Kreditinstitut (Sparkassen, Raiffeisenbanken, Deutsche Bank, etc.) bezogenen Ratingbericht zu erstellen. Auf diese Weise müssen Sie nicht auf das Rating der Bank reagieren bzw. eventuelle Fehler im Rating der Bank hinnehmen, sondern haben die Chance die Bank mit sehr einfachen Mitteln von der Wertigkeit Ihres Unternehmens zu überzeugen.

Wir unterstützen Sie bei der Entwicklungsberatung ebenfalls bei der Wahl der Finanzierungsmethode (vor allem im Hinblick auf die Frage finanzieren oder leasen?). Wir haben hierbei die Möglichkeit Ihnen im Rahmen einer Gesamtkostenanalyse der einzelnen Finanzierungsysteme die Kostengünstigere Alternative aufzuzeigen bzw. den steuerlichen Aspekt in die Entscheidung mit einfließen zu lassen.

Zu guter Letzt haben wir die Möglichkeit Sie erfolgreich bei Bankgesprächen zu begleiten. Profitieren Sie von unserem Know-How:

 

  • Wir kennen Sie: Wir als Steuerberater sind über Ihre wirtschaftliche Situation im Bilde und können so ein überzeugendes Konzept mit Ihnen erstellen.
  • Wir haben gute Bankkontakte und können mit einer persönlichen Note bei Verhandlungen mitwirken oder den Bankenwechsel erleichtern.
  • Wir kennen die Bank: Wir wissen, an welche Voraussetzungen und Bedingungen Banken die Vergabe von Krediten knüpfen. Außerdem können wir Ihnen sagen, auf welche Unterlagen Ihre Bank besonderen Wert legt.
  • Wir kennen die Fallstricke: Wir sind darüber informiert, welche Faktoren der Bank besonders wichtig sind und welche kritischen Punkte gerne angesprochen werden. So können wir Sie auf ein Gespräch perfekt vorbereiten.

Unternehmensrestrukturierung

Wir beraten Sie beim Unternehmenserwerb oder -verkauf. Schwerpunkte unserer Leistungen in der Entwicklungsberatung sind hier insbesondere die Optimierung der Erwerbs- oder Veräußerungsstruktur (z. B. Entscheidung über Share Deal oder Asset Deal, Nutzung von steueroptimierten Holdingstrukturen), die Unternehmensbewertung nach den derzeit durch IDW anerkannten Standards (vor allem nach der Ertragswertverfahren und das Discounted Cashflow-Verfahren), die steuerliche Gestaltung hinsichtlich Finanzierungskosten oder Grunderwerbsteuer. Auch die Übernahme der Tax Due Diligence für den Erwerber oder Veräußerer sowie die Mitwirkung bei der Vertragsgestaltung im Bereich von Steuerklauseln gehören zu unserm Leistungsspektrum.

In wirtschaftlich schwierigen Umfeldern mit Teilaspekten wie Auftragsrückgang und Kreditklemme geraten immer mehr vormals stabile Unternehmungen in die Krise. In solchen Fällen ist aktives Handeln und erstklassige Beratung gefragt, um durch Sanierungsmaßnahmen den Fortbestand der Unternehmung zu sichern. In der betriebswirtschaftlichen Krise ist eine frühzeitige Beratung zur Erhöhung der Erfolgsaussichten von Restrukturierungsmaßnahmen erforderlich.

Kreditinstitute verlangen bei der Gewährung von Sanierungsgutachten regelmäßig ein Sanierungsgutachten. Auch im Fall einer außergerichtlichen Sanierung sowie im Insolvenzplanverfahren ist ein Sanierungsgutachten erforderlich. Wir erstellen bei der Entwicklungsberatung vollumfängliche Sanierungsgutachten nach IDW S 6.

Zudem unterstützen wir unsere Mandanten bei der Erstellung einer integrierten Unternehmensplanung (bestehend aus Finanzplanung, Ergebnisplanung und Vermögensplanung) z.B. für Fortführungsprognosen, Sanierungskonzepte u.a.

Im Rahmen der Bilanzerstellung erfolgt bei kleineren Unternehmungen auf Wunsch, bzw. bei Kapitalgesellschaften (GmbH, UG (haftungsbeschränkt), AG und eG) und Personenhandelsunternehmungen (OHG, KG, GmbH & Co. KG) im Rahmen des Bilanzberichts eine Bilanzanalyse. Im Rahmen der Bilanzanalyse werden diverse Bilanzkennzahlen (z.B. Eigenkapitalrendite, Umsatzrendite, Cash-Flow, ROI) untersucht und Ihnen im Rahmen der Bilanzbesprechung erläutert. Grund für eine Kennzahlenanalyse Diese Kennzahlen stellen für Kreditinstitute wichtige Anhaltspunkte für den Zustand und die „Gesundheit“ eines Unternehmens dar. Bei Unternehmen für welche diese Kennzahlen für die Verhandlungsposition mit Kreditinstituten oder verbundenen Unternehmer wichtig sind wird erläutert, welche Maßnahmen ergriffen werden müssen um die entsprechenden Kennzahlen zu verbessern. Mehr Informationen zur Kennzahlenanalyse Für mehr Informationen zur individuellen Kennzahlenanalyse, erreichen Sie uns zu jeder Zeit über unser Kontaktformular oder telefonisch während unseren Geschäftszeiten unter 0 90 90 / 96 97 - 0.
Oft verstecken sich bei vor allem stark gewachsenen Unternehmungen unnötige Kosten. Eine regelmäßige Analyse ist jedoch vor allem für mittelständische Unternehmen nicht möglich, da das Unternehmen für die Einsetzung eines betriebsinternen Controllings noch zu klein ist. Lösung der Kostenanalyse für mittelständische Unternehmen Für derartige Fälle ist die Beauftragung der Steuerkanzlei, welche durch die regelmäßige Erstellung der laufenden Buchhaltung, sowie des Abschlusses und der Steuererklärungen sowie laufend mit den entsprechenden Zahlen konfrontiert ist, prädestiniert. Mehr Informationen zur Kostenanalyse Für mehr Informationen zu Ihrer Kostenanalyse, erreichen Sie uns über unser Kontaktformular oder telefonisch unter 0 90 90 / 96 97 - 0.
Für die meisten Unternehmer stellen sich regelmäßig die Fragen: Betreibe ich mein Unternehmen so effizient wie möglich? Arbeite ich mit einer branchenüblichen Handelsspanne? Sind meine Lohn- und Gehaltskosten im Vergleich zu Wettbewerbern mit etwa meiner Größe zu hoch? Ist mein Gewinn mit Hinblick auf den hohen Kapitaleinsatz im Branchenvergleich zu niedrig? Derartige Fragen werden sich nie zu 100% beantworten lassen, da jedes Unternehmen in gewisser Weise ein Unikat ist. Es besteht jedoch die Möglichkeit aus dem Durchschnitt einer Vielzahl von vergleichbaren Unternehmen durchaus verwertbare Erkenntnisse zu erlangen. Wir haben die Möglichkeit über die Datenbanken der DATEV monatliche oder jährliche Branchenvergleiche Ihrer IST-Zahlen mit einer Vielzahl an diesen Branchenvergleichen teilnehmenden Unternehmen zu vergleichen und auszuwerten. Sie bleiben hierbei natürlich absolut Anonym, da alles über uns und unseren Partner DATEV läuft. Aus den durch diesen Branchenvergleich gewonnenen Erkenntnissen lassen sich dann im Nachgang Szenarien entwickeln um eventuell aufgedeckte Schwachstellen zu beseitigen oder abzumildern. Mehr Informationen zum Branchenvergleich Für mehr Informationen zum Branchenvergleich, erreichen Sie uns über unser Kontaktformular oder telefonisch unter 0 90 90 / 96 97 - 0.
Besonders bei Industrieunternehmen aber auch bei Handelsunternehmen mit verschiedenen Standorten und Dienstleistungsunternehmen ist eine Schwachstellenanalyse ein wichtiges Instrument der weiteren Entwicklung des Unternehmens. Für wen ist eine Schwachstellenanalyse sinnvoll? Eine derartige Analyse ist nicht bei Unternehmen in der Krise erforderlich, sondern schon einen weiten Zeitraum vorher, denn wenn das Unternehmen sich bereits in der Krise befindet ist klar das Schwachstellen vorhanden sind bzw. waren, oder mit anderen Worten: Wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist brauchen keine Vorkehrungen zur Absicherung mehr getätigt werden. Eine Schwachstellenanalyse ist in bestimmten Unternehmen laufend anzuraten, da unrentable Produkte, Standorte, Geschäftsstellen oder Mitarbeiter in den Anfängen identifiziert werden können und eine Ausbreitung des durch diese unlukrativen Stellen auf die gewinnbringenden Sektoren des Unternehmens vermieden werden kann. Instrumente dieser Schwachstellenanalyse kann eine Kostenstellenrechnung, oder auch eine individuelle Ermittlung einzelner Bereiche sein. Mehr Informationen zur Schwachstellenanalyse Für mehr Informationen zu Ihre Schwachstellenanalyse, erreichen Sie uns zu jeder Zeit über unser Kontaktformular oder telefonisch während unseren Geschäftszeiten unter 0 90 90 / 96 97 - 0.
Besonders für Banken (hier vor allem bei Verhandlungen über den Kreditrahmen, die Absicherung und die Höhe des Zinssatzes) und bei der Findung mit Investoren ist die Vermögenslage des Unternehmens ein wichtiger Faktor zur Entscheidungsfindung. Verfälschte Vermögenslage fehlende Bewertungsfaktoren Als Indiz für die Vermögenslage des Unternehmens wird in der Regel die letzte Bilanz in Verbindung mit der aktuellen Betriebswirtschaftlichen Auswertung, sowie Summen- und Saldenliste herangezogen. Diese Unterlagen bilden die Vermögenslage zu „Buchwerten“ ab und geben daher oft kein richtiges Bild über die tatsächliche Vermögenslage des Unternehmens wieder. Dies ist insbesondere immer dann der Fall, wenn in dem Unternehmen erheblichere stille Reserven lagern. Derartige stille Reserven entstehen immer dann, wenn der Buchwert eines Vermögensgegenstandes in der Bilanz niedriger ist als dessen tatsächlicher Wert (z.B. wenn ein vor 50 Jahren im Betriebsvermögen erworbenes Grundstück inzwischen eine Wertsteigerung um EUR 100.000,00 erfahren hat, dies in der Bilanz jedoch nicht abgebildet ist, da das Grundstück maximal mit den historischen Anschaffungskosten zu bewerten ist). Daneben spielt der selbst geschaffene Firmenwert, welcher ebenfalls nicht in der Bilanz dargestellt werden darf eine gewichtige Rolle der Vermögenslage der Gesellschaft. Im Rahmen der Vermögensanalyse werden derartige Faktoren von uns ermittelt und Ihnen in einer tatsächlichen Vermögensübersicht zur Verfügung gestellt. Mehr Informationen zur Vermögensanalyse Für mehr Informationen zu Ihrer Vermögensanalyse, erreichen Sie uns zu jeder Zeit über unser Kontaktformular oder telefonisch während unseren Geschäftszeiten unter 0 90 90 / 96 97 - 0.