Lock-Down 2.0

29.10.2020 08:44 Uhr

Staatliche Hilfen für kleine Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern sowie Soloselbstständigen wurden in Aussicht gestellt.

Für den Monat November findet nun ein neuerlicher, leicht abgeschwächter Lock-Down statt.

 

Für die betroffenen Branchen, welche komplett schließen müssen, wurde gestern bereits eine staatliche Hilfe (75 % der Umsatzerlöse des entsprechenden Vorjahresmonats bei kleinen Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern sowie Soloselbstständigen) in Aussicht gestellt.

 

Andere staatliche Hilfen wie Kurzarbeitergeld und Überbrückungshilfen werden hierauf jedoch angerechnet. Die Hilfe soll angeblich unkompliziert und unbürokratisch ausbezahlt werden. Es bleibt zu hoffen, dass nicht ein neues Chaos wie bei der Soforthilfe entsteht. Genauere Details will die Regierung in den nächsten Tagen veröffentlichen.

 

Wir werden Sie bei der Beantragung unterstützen und laufend über neue Erkenntnisse per E-Mail informieren. Wir bitten jedoch von Einzelanfragen vorerst abzusehen da uns aktuell keine weiteren Informationen vorliegen und wir die Detailierung der Regierung abwarten müssen.

Highlights