Rechtsformwahl - Die richtige Rechtsform für Existenzgründer

Die Findung der richtigen Rechtsform ist für den Existenzgründer oft beschwerlich, da die betroffenen sich meistens über die Konsequenzen der Wahl einer bestimmten Rechtsform nicht im Klaren sind. Insbesondere Steuer- und Haftungsrechtlich bestehen sehr große Unterschiede zwischen den möglichen Rechtsformen.

Wir bringen die Grundintentionen (Haftungsproblematik, Steuerbelastung, Freiberufler, Zusammenschluss mehrerer Existenzgründer zu einer Gesellschaft, Unternehmensgruppe) des Existenzgründers in einem persönlichen Gespräch in Erfahrung und beraten aus diesen Fakten die richtige Rechtsform.

Folgen der falschen Rechtsformwahl

Unsere Erfahrung zeigt, dass oft völlig falsche Vorstellungen mancher Rechtsformen vorherrschen. Insbesondere bei Personenzusammenschlüssen wird vielmals der „einfache“ Weg über die GbR gewählt. Hier ist den Gesellschaftern zum großen Teil jedoch nicht klar, dass Sie für Fehler Ihres Geschäftspartners bis in das Privatvermögen, und zwar unbeschränkt, haften können.

Andererseits wählen Existenzgründer oft die Rechtsform der GmbH und eine Haftungsbeschränkung zu erreichen, obwohl die Haftungsrisiken in der betroffenen Branche minimal sind und es vorerst die Verwaltungstechnisch billigere Alternative der Einzelfirma wohl auch „getan“ hätte.

Die Wahl einer falschen oder zumindest ungünstigeren Rechtsform ist dann in der Regel nur noch mit größerem Aufwand zu korrigieren. Aus diesem Grund wird in die Rechtsformberatung bei Existenzgründern in unserer Kanzlei größtes Augenmerk gelegt.

Individuelle Beratung bei der Rechtsformwahl

Wir beraten Sie intensiv und individuell bei der Wahl Ihrer Rechtsform. Sie erreichen uns jederzeit über unser Kontaktformular aber auch telefonisch während unserer Geschäftszeiten unter 0 90 90 / 96 97 - 0.